10. Dezember 2007

Zimmer frei

Do gehts einaDas Telefon klingelt bis mitten in die Nacht und im Computer türmen sich die Mails. Die Frage ist immer die selbe, "haben Sie noch Zimmer für Tag X?" und die Antwort auch, "nein, wir sind ausgebucht. Aber vorher und nachher ist die Bude leer ist eine Buchung möglich."

Immer dann, wenn der Andrang am grössten ist, kann man laut alter interner "Weissheit" davon ausgehen, dass bis zum Schluss doch noch Zimmer frei bleiben.

Und tatsächlich, Tag X 10.30 Uhr: "Wir können nicht kommen, das Kind ist krank". "Und was ist mit den anderen beiden Familien?" "Die kommen auch nicht, alleine wollen sie nicht wegfahren."

Danach bleibt das Telefon auf wundersame Weise stumm und der Gastwirt auf seinen leeren Zimmern sitzen...

Kommentare:

  1. Vor allem für solche Fälle rentiert es sich, die freien Zimmer in ein Paket zu schnüren (nicht billiger anbieten), und auf ein mir und auch Dir bekanntes Portal zu stellen.

    Eventuell sollte man auch die Zimmerfreimeldung mal antesten! :)

    AntwortenLöschen
  2. OK; obwohl ich einige Zweifel am Erfolg von solch extrem kurzfritstigen Aktionen habe, ist das auf jeden Fall einen Versuch wert. Also: "Lastminute-Schnäppchenjäger" aufgepasst, am nächsten Tag X unbedingt bei www.suedtirolerland.it vorbeischauen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann Christian nur zustimmen. Aber leider gibt es solche ungünstigen Zufälle viel zu oft. Ich würde auch mal bei www.quality-hotels.it vorbeischauen, vielleicht wird man dort ja auch fündig!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde aber auch, dass es immer schwerer ist gute Hotels in Südtirol zu finden. Bei der großen Anzahl verliert man immer mehr den überblick. da würde es den Hotels bestimmt helfen, Zimmerfreimeldungen zu versuchen.

      Löschen
  4. Vielleicht verursacht eine Zimmerfreimeldung auch Kosten, wenn sie kurzfristig auf etwas aufmersam machen soll. Allerdings wird ein leeres Zimmer noch weniger Geld einbringen, also eine gute Möglichkeit. Besonders bei Hotels in Brixen verliert man schnell mal den Überblick, da es extrem viele Hotels in der Umgebung gibt.

    AntwortenLöschen