16. Juli 2010

Wem gehören die Wanderwege?

Unterinn @ Ritten

"Auf Wanderwegen mit weniger als 1,5 Metern Breite soll künftig kein Platz mehr für Mountainbiker und Reiter sein. Nur auf breiteren Wegen dürfen Wanderer, Radfahrer und Reiter in Zukunft gemeinsam unterwegs sein."

Diese Grundsatzentscheidung der Landesregierung im Zuge der Genehmigung des neuen Landschaftsplans der Gemeinde Ritten schlägt derzeit hohe Wellen. Mit etwas Vernunft und gegenseitiger Rücksichtnahme wäre auf unseren schönen Wegen und Steigen doch eigentlich Platz für alle und wenn wir alle mit ein bisschen mehr Hausverstand unterwegs wären, dann würden uns solche Überreglementierungen erspart bleiben ...

Kommentare:

  1. Rücksicht wäre sicher toll, aber jeder sieht nur sein eigenes Recht. Wie oft sind mir schon Wanderer entgegen gekommen die mir auch zu Fuß mit dunklen Blicken und breitem Schritt zu verstehen gegeben haben, dass der Weg IHR Eigentum ist.

    AntwortenLöschen
  2. - Welcher Weg ist durchgehend 1,5 m breit?
    - Verhalten sich alle Wanderer/Fußgänger immer richtig (Thema Müll, Hunde, ...)
    - Hat es irgendwelche Vorkommnisse gegeben, welche eine so gravierende "Bevorzugung" rechtfertigen würden?

    Bitte gerne zur Disskussion:
    http://www.facebook.com/ritten.suedtirol.italy?v=app_2373072738#!/topic.php?uid=48930762196&topic=16097

    AntwortenLöschen