6. Dezember 2006

Hans Kammerlander

Hans Kammerlander ist eine Bergsteiger-Legende: der neben Reinhold Messner wohl bekannteste Bergsteiger Südtirols hat 13 von 14 Achttausendern bestiegen und in vielen Bergregionen dieser Welt für Sternstunden des Alpinismus gesorgt.

Heute, 6. Dezember, feiert Hans Kammerlander seinen 50. Geburtstag. Zeit für einen kurzen Rückblick auf die sportlichen Leistungen des Ahornachers:

# 1983 Cho Oyu (8201 m)
# 1984 Hidden Peak (8068 m) Gasherbrum II (8035 m)
# 1985 Annapurna (8091 m)
# 1985 Dhaulagiri (8172 m)
# 1986 Makalu (8463 m) Lhotse (8511 m)
# 1986 Mount Everest (8850 m) Abbruch wegen Schlechtwetter
# 1988 Cerro Torre (3128 m)
# 1990 Nanga Parbat (8125 m)
# 1991 Expedition Manaslu (8163 m)
# 1993 Shivling (6543 m)
# 1994 Broad Peak (8048 m)
# 1996 Shisha Pagma (8046 m)
# 1998 Kangchendzönga (8586 m)
# 1999 Expedition K2 (8611 m) Abbruch wegen Schlechtwetter
# 2000 Thang Ri (6240 m)
# 2001 K2 (8611 m)
# 2002 Ama Dablam (6856 m)
# 2003 Expedition Nuptse East (7804 m) Abbruch wegen Schlechtwetter
# 2004 Expedition Nuptse East (7804 m) Abruch wegen Schlechtwetter
# 2005 Expedition Jasemba (7350 m) Abruch wegen Schlechtwetter
# 2006 Expedition Jasemba (7350 m) Abbruch wegen des tödlichen Absturzes von Brugger

Zur Ersteigung aller 14 Achttausender fehlt Kammerlander nur der Manaslu (8163 m)

Keine Kommentare:

Kommentar posten