30. Juli 2007

Am Abgrund

Am Abgrund vergessen ...NEIIIN !!! Verzweifelt blickt die alte Frau auf die Geldbörse, die auf der Bank am Abgrund liegt. In den letzten dreissig Jahren hat sie in ihrer kleinen Pension in Rimini bereits vier Mal die paar Habseligkeiten der unglücklichen Seelen gefunden, nachdem sich diese vom Balkon gestürzt haben.

Und jetzt schon wieder? Gerade heute, an ihrem ersten Ausflug in die Berge? Sie geht in die nahegelegene Schutzhütte, nimmt einen Zettel mit Telefonnummern aus der Geldbörse und wählt eine Nummer, um den Angehörigen ihre traurige Vermutung mitzuteilen.

Die Stimme am anderen Ende der Leitung versucht zu beruhigen: Signora, machen sie sich keine Sorgen, er macht dort Urlaub und ich kann mir nicht vorstellen, dass DER sich das Leben nehmen will.

Im selben Moment öffnet sich die Tür der Schutzhütte, ein Mann mit hochrotem Kopf (musste er doch den ganzen Weg wieder zurücklaufen) tritt herein. Hat jemand eine Geldbörse gefunden?

Keine Kommentare:

Kommentar posten