16. Oktober 2006

Autonomie

Delegationen aus aller Herren Länder kommen in unser Land, um sich über Südtirols Autonomie zu informieren, gilt sie doch weltweit als eines der wenigen funkionierenden Modelle von Minderheitenschutz und friedlichem Zusammenleben mehrerer Sprachgruppen.

Auch hier ist nicht alles Gold was glänzt; gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen bringen viel Unsicherheit und so ergeben sich im täglichen Leben durchaus Probleme. Den extremen Gruppierungen auf deutscher und italienischer Seite sind alle Mittel recht, um Ängste zu schüren und Keile zwischen die Sprachgruppen zu treiben.

Das Volk ist auf dem Weg durch die Südtiroler Realität schon ein gutes Stück weiter, wie dieser Blogeintrag in italienischer Sprache eindrucksvoll bestätigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten